Mittwoch, 15. August 2018 | 06:13 Uhr

Aktuelle Seite:  Home AH-Turniere Hallenturnier 2016

Hallenturnier 2016

Zum inzwischen 44. AH-Hallenfußballturnier lud die AH-Traditionsmannschaft (ehem. AH 1) des FSV Oggersheim am Samstag, den 23.01.2016 in die Sporthalle der IGSLO ein. Leider musste der Ludwigshafener Sportclub personalbedingt kurzfristig absagen, so dass der Spielplan entsprechend auf zwei Gruppen umgestellt werden musste. In Gruppe A spielte der BSC Oppau, DJK SC SW Frankenthal, Sportfreunde Kohl, TuS Altrip, FSV Oggersheim I (AH-Traditionsmannschaft) und die Oldboys Ludwigshafen. In Gruppe B waren die Mannschaften des SV Rheingold Hamm, FV Leutershausen, SV Studernheim, SG Eppstein und FSV Oggersheim II vertreten. Trotz teilweise schwierigen Witterungsbedingungen erschienen alle Mannschaften pünktlich zu ihrem ersten Spiel. Die recht zahlreich erschienenen Zuschauer konnten ein spannendes und unterhaltsames Turnier verfolgen und sich an insgesamt 110 erzielten Toren erfreuen. Glücklicherweise kamen die vom Südwestdeutschen Fußballverband beschlossenen neuen Hallenfußball-Regeln bei diesem Turnier noch nicht zur Anwendung.

In der Gruppe A konnte sich BSC Oppau mit drei Siegen und zwei Unentschieden als Gruppenerster durchsetzen. Spannend bis zum Schluss war die Frage, wer denn auf dem zweiten Platz landen wird. Die Fußballer der DJK SC SW Frankenthal waren praktisch schon unter der Dusche, als sie dann nach einer überraschenden Niederlage der Sportfreunde Kohl gegen die bis dahin punktlose Oggersheimer AH-Traditionsmannschaft doch noch als Tabellenzweiter in die Halbfinalrunde einzog. Die bis dahin eigentlich souverän aufspielenden Sportfreunde Kohl - hervorgegangen aus dem letztjährigen Turniersieger TuS Sausenheim und Skifreunden - wurden somit im letzten Gruppenspiel gestoppt und landeten auf dem dritten Tabellenplatz. TuS Altrip belegte mit sieben Punkten den vierten Rang in der Gruppe A, dahinter mit jeweils drei Punkten auf Platz fünf die FSV Oggersheim AH-Traditionsmannschaft und dahinter nur auf Grund der schlechteren Torausbeute die Oldboys Ludwigshafen. Allerdings spiegelt der letzte Platz nicht die gezeigte Leistung wider, denn mit etwas mehr Glück beim Torabschluss hätte es ganz anders aussehen können.

Deutlicher fiel das Ergebnis in der Gruppe B aus, hier konnten sich die beiden Teams aus Leutershausen und Hamm deutlich von allen anderen Mannschaften absetzen, allerdings wurde auch hier bis zum allerletzten Spiel um den Gruppensieg gekämpft, wobei der SV Rheingold Hamm das Rennen machte. Mit 4 Punkten und somit fünf Punkten Abstand zum Zweitplatzierten landete der SV Studernheim auf dem 3. Platz, gefolgt mit jeweils drei Punkten von der SG Eppstein auf Platz 4 und FSV Oggersheim II auf Platz 5.

Die Halbfinalpaarungen lauteten somit BSC Oppau gegen FV Leutershausen und DJK SC SW Frankenthal gegen SV Rheingold Hamm.

Einen spannenden Kampf lieferten sich Oppau und Leutershausen. In einem packenden Fußballspiel ging Oppau mit 1:0 als Sieger vom Platz, weil die bis dahin spielerisch gefälligen Leutershausener es nicht schafften, eine ihrer zahlreichen Torchancen zu nutzen.
Noch aufregender war das zweite Halbfinalspiel in dem von beiden Teams zelebrierter Offensivfußball für insgesamt sieben Tore sorgte. Dabei hatten die Frankenthaler das glücklichere Ende für sich und konnten die Partie mit 4:3 gewinnen.

Vor dem Spiel um Platz drei einigten sich die Mannschaften vom FV Leutershausen und SC Rheingold Hamm darüber, direkt ein Neunmeterschießen durchzuführen. Der Endstand hier lautete 3:2 für die Leutershausener.

Einer Finalbegegnung würdig war das letzte Spiel des heutigen Tages zwischen dem BSC Oppau und der DJK SC SW Frankenthal, die zum ersten mal überhaupt an diesem Turnier teilnahm. Obwohl beide Mannschaften zunächst zögerlich nach vorne spielten und auch recht nervös anfingen, entwickelte sich im weiteren verlauf ein packendes Spiel. Da beide Teams auf etwa gleichem Niveau spielten war es auch keine Überraschung, dass es am Ende 1:1 Unentschieden stand und das Turnier durch ein Neunmeterschießen entschieden werden musste. Hier allerdings konnte der BSC Oppau überzeugen und letztendlich deutlich mit 4:1 gegen die trotzdem sichtlich zufriedenen Frankenthaler Kicker gewinnen.

Nicht nur der Turniersieg, sondern auch die Torschützenkrone ging nach Oppau. Mit 8 Treffern war Helmut Brendel der erfolgreichste Torschütze des heutigen Tages. Dass es im gesamten Turnier außerordentlich fair und friedlich zuging war nicht zuletzt auch ein Verdienst der drei hervorragend leitenden Schiedsrichterkollegen Andreas Schöniger, Fritz Müller und Siegfreid Horn.

Für den wie immer reibungslosen Ablauf des Turniers, sowie die Verköstigung aller Gäste sorgten die zahlreichen fleißigen Helfer der AH-Traditionsmannschaft und alle Mannschaften äußerten sich einhellig: "Do is immer schää, mir kumme widder".

 

Bilder vom Hallenturnier 2016: hier klicken.

Spielplan und Ergebnisse: hier klicken.

 


Powered by PROTEUS-Webdesign.